Dienstag, 28. August 2012

August-Morgen

Das Laub raschelt schon verdächtig bei jedem Schritt und es liegt nicht nur in der Luft, auch am Himmel kann man erkennen - es wird langsam Herbst.


Montag, 20. August 2012

August-Bastelei

Manchmal brauchen Ideen etwas länger, um zu reifen... den Plan, eine Küchenuhr zu basteln, hatte ich schon sehr lange, ebenso das Uhrwerk zum Einsetzen, doch bisherige Optionen haben entweder nicht geklappt oder wurden schon in Gedanken wieder verworfen.

Eine der Emaille-Backformen vom Flohmarktsamstag wollte ich unbedingt direkt als Dekoration einsetzen, wie das eben bei der Freude über schöne neue Dinge ist. Verschiedenstes habe ich hineindrapiert, aber nichts hat so richtig gepasst, bis mir das Uhrwerk wieder eingefallen ist...


Glücklicherweise passte es genau in die Öffnung hinein. Die Gestaltung des Ziffernblattes hat mich nach einiger Rumprobierei zu meinem Vorrat an Bastelpapieren geführt, der ebenfalls schon länger auf seinen Einsatz wartete.


Mein Herz blutete zwar schon ein wenig beim Zerschneiden des Papiers aus der The Magic of Oz-Collection von graphic 45, aber das Ergebnis ist es allemal wert.

Was braucht man für eine Backform-Uhr:
  • Emaille-Kuchenform mit passender Öffnung, die sich nach hinten verjüngt
  • Uhrwerk
  • Pappe-Kreis als Basis
  • schönes Bastelpapier, dünner Stoff oder ähnliches
  • Langen Stock zum Schieben
  • Schere
  • Kleber
  • Klebestreifen
Nach Auswahl der Kuchenform einen Papp-Kreis zurecht schneiden, der sich hineinschieben lässt, aber auch Halt findet. Danach kann dieser nach Herzenslust beklebt und bemalt werden, es sollte nur nicht zu dick werden - am besten hier das Uhrwerk und den entsprechenden Platzhalter für das Ziffernblatt genau anschauen. Abschließend ein Loch in die Mitte stechen, ein X passend zur Größe des Ziffernhalters einschneiden, diesen hindurchschieben und festschrauben. Jetzt die Batterie einlegen (falls es sich um ein offenes Batteriefach handelt, lege ich vorher einen dünnen Streifen Stoff ein, damit lässt sich die Batterie sehr einfach wieder entnehmen und austauschen) und vorsichtig die fertige Uhr in der Backform platzieren. Falls noch Nacharbeiten notwendig sind, kann man die Uhr mit dem Stock - ebenfalls vorsichtig - wieder rausschieben. Zusätzlich kann man noch ein kleines Element auf einen der Zeiger kleben, wie ich es hier ganz flach angedrückt mit Klebestreifen auf dem Stundenzeiger gemacht habe. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass sich die Zeiger nicht im Wege stehen, weil etwas zu sperrig ist. Wenn alles passt, ist das Küchenuhr-Unikat fertig :c)

Sonntag, 19. August 2012

August-Flohmarkt

An diesem sonnigen Wochenende war wieder mein Lieblingsflohmarkt am Rhein. Da der Samstag leider ziemlich verplant war, musste ich recht früh hingehen und hatte nur eine knappe Stunde Zeit. Zum Glück (oder auch nicht) hatten noch nicht so viele Stände aufgebaut und ich konnte ein regelrechtes Powershopping mit tollen Schnäppchen hinlegen.


Highlights waren vor allem ein altes, sehr gut erhaltenes Pop-Up-Buch, ein Dalapferd und zwei alte Emaille-Backformen. Von letzteren habe ich zwar schon ein paar, aber eigentlich kann ich davon nicht genug bekommen. Ob als reine Wanddeko, zum Bepflanzen oder Dekorieren, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und immer wandelbar.

Deko-Ideen mit alten Kuchenformen:
Zum Bepflanzen
Obstschale
• Saisonales – hier und hier

Donnerstag, 16. August 2012

August-Gesicht 2

Gestern erreichte mich dieses witzige Kerlchen aus Schweden für meine Sammlung :c) Dankeschön, Svenja!


Dienstag, 14. August 2012

August-Spinnen

Für Spinnen hege ich sehr zwiespältige Gefühle - treffe ich welche in Räumen an, brauche ich entweder sehr viel Abstand oder ich setze sie ganz schnell, im Glas transportiert, raus an die frische Luft.


Im Freien dagegen wage ich schon mal einen genaueren Blick, vor allem bei so schönen Spinnen, die ganz entspannt in ihren golden schimmernden Netzen sitzen.


In Südafrika gab es Begegnungen beider Sorten. Während mir die Netzspinnen tolle Fotos bescherten, hatte ich wegen den aktiven Jagdspinnen, die sich hinter Vorhängen versteckten und an hohen Decken herumlungerten, manchmal schlaflose Nächte...

Montag, 13. August 2012

August-Gesicht

Häusergesichter mag ich besonders gern, auch wenn ich selten eins finde, das wirklich Charakter ausstrahlt. Das hier scheint sehr positiv gestimmt - ob das wohl am strahlend blauen Himmel liegt?


Dienstag, 7. August 2012

August-Tipp

Nur heute gibt es diese beiden Bücher kostenlos bei Amazon in der Kindle-Edition (funktioniert nicht nur auf einem Kindle, siehe hier). Rabenblut drängt habe ich bereits gelesen und kann es wärmstens empfehlen :c) Und auch der Blog der Autorin Nikola Hotel ist mindestens einen Besuch wert!

Hier geht's zur Amazon-Buchseite
Hier geht's zur Amazon-Buchseite

Freitag, 3. August 2012

August-Leseplatz

Was meine Lieblingsbeschäftigung Lesen betrifft, sind mir Temperaturen eigentlich relativ egal. Im Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen, ob Zuhause oder unterwegs - je nachdem, wie spannend ein Buch ist, lege ich es kaum aus der Hand und trotze dabei Sonne, Wind und Wetter.


Kupferbergterrasse Mainz, heute morgen
 
Gemütlichkeit und frische Luft bei angenehmen Temperaturen wären für mich die perfekte Kombination, was sich anscheinend auch jemand anderes gedacht hat, der vor kurzem ein nostalgisch anmutendes Sofa auf der Kupferbergterrasse Mainz abstellte.*

In meiner Wohnung gibt es die klassischen Leseplätze wie Sofa, Bett und Lesesessel, wo ich passend zur Tageszeit und Laune lande. Die Badewanne ist zum Lesen nicht so mein Fall, da ich, Ungeschicklichkeit sei Dank, um meine Bücher fürchten müsste (das stille Örtchen ist dagegen perfekt zum Lesen, aber das verrate ich lieber nicht).


* Wahrscheinlicher ist es natürlich, dass einfach jemand seinen Sperrmüll rausgestellt hat und ein anderer Spaßvogel das Sofa nach vorn geschoben hat. Ich mag aber lieber den romantischen Gedanken dabei.