Sonntag, 23. Oktober 2011

Oktober-Buch

Und wieder gab es bei Blogg dein Buch etwas zu Rezensieren, dem ich nicht widerstehen konnte – Eine dunkle und GRIMMige Geschichte von Adam Gidwitz, allein das Cover ist schon ein absoluter Eyecatcher mit den verspielten Schattenrissen, die bereits eine gruselige Atmosphäre erzeugen.

Zum Inhalt:
Es war einmal... Vor einem großen Walde wohnte ein armer Holzhacker mit seiner Frau und seinen zwei Kindern; das Bübchen hieß Hänsel und das Mädchen Grethel. Nein, dieses Mal ist es ganz anders! Hänsel und Gretel sind in Wirklichkeit Königskinder und nachdem ihnen ihr Vater die Köpfe abgehackt hatte, um seinen treuen Diener Johannes zu erlösen, ziehen sie in die Welt (die Köpfe sind natürlich vorher auf wundersame Weise wieder angewachsen), um neue Eltern zu suchen, die sie gut behandeln. Das ist zu dieser Zeit gar nicht so einfach, denn überall lauern Gefahren auf die Geschwister, die noch viel schlimmer sind...

Adam Gidwitz hat sich eine Auswahl der dunkelsten und grausamsten Märchen der Brüder Grimm vorgenommen, Hänsel und Gretel als Protagonisten eingesetzt, die Handlung angepasst und aus dem Ganzen eine zusammenhängende, spannende Geschichte geschaffen.
Grundlage dafür waren: Der treue Johannes, Hänsel und Gretel, Die sieben Raben, Brüderchen und Schwesterchen, Der Räuberbräutigam und Der Teufel mit den drei goldenen Haaren.




Sprache, Stil, Figuren:
Sprachlich der modernen Zeit angepasst, ist der Text zwar durchsetzt mit Formulierungen und Begriffen aus der alten Vorlage, jedoch durch einen knappen Satzbau und und die flotte Nacherzählung erschließt sich einem schnell das Wesentliche. Eingeschoben werden Absätze eines allwissenden Erzählers, der die grausamen Szenen zum einen ankündigt und zum anderen oft mit einem Augenzwinkern entkräftet. So lassen sich diese mit Humor nehmen, auch wenn sie oft sehr blutrünstig und abgründig sind. Während des Lesens habe ich mich oft gefragt, welcher Zielgruppe ich dieses Buch empfehlen würde, laut Verlag für Leser ab 10 bis 12 Jahren, was auch die sprachliche und optische Gestaltung unterstreicht. Aber der saloppe Umgang mit Blut, Tod, dem Abschneiden von Körperteilen und die Anhäufung von bildhaft beschriebenen Leichen könnte für diese Altersgruppe noch ungeeignet sein. Ältere Jugendliche befassen sich dann eher nicht mehr mit Märchen, wohingegen Erwachsene zwar wieder zu jugendlichen Büchern greifen, hier der Stil vielleicht zu einfach ist.

Hauptfiguren sind Hänsel und Gretel, die eine Odysee durchs Grimmsche Märchenreich antreten. Sie sind enttäuscht von ihren Eltern und haben Angst, erneut von ihnen getötet zu werden. Deshalb wandern sie einfach drauf los und geraten von einer gefährlichen Situation in die nächste bis sich der Kreis zum Schluss schließt. Die beiden reifen mit jedem überstandenen Abenteuer immer mehr zu verantwortungsbewussten Kindern heran, im Gegensatz zu den Erwachsenen, denen sie begegnen.

Denn um Schönheit und Weisheit zu erkennen, müsst ihr die düstersten Orte durchqueren. Und in der Dunkelheit kann euch niemand den Weg zeigen. Nur euer Mut.
(Seite 235)



Fazit:
Wenn man denkt, es kann nicht schlimmer kommen, es kommt schlimmer... die Abenteuer von Hänsel und Gretel im Königreich Grimm sind blutig und abgründig, oft erschreckend und grausam, doch stets durchwoben von einem märchenhaften Zauber und mit einer ordentlichen Portion Humor versetzt. Für zartfühlige Kinder nicht wirklich geeignet - wie auch die ursprünglichen Grimmschen Märchen -, doch für alle anderen zum Gruseln, Lachen und Mitfiebern – die neue und einzig wahre Geschichte von Hänsel und Gretel.

Ausstattung:
Das gebundene Buch mit Schutzumschlag zieht alle Blicke auf sich: dunkle, bedrohliche Schattenrisse vor nachtblauem Grund, gelbe Augen, ein goldener Apfel und ein von blutgetränktes Schwert - die Gestaltung passt optimal zum Inhalt, die hier abgebildeten Figuren der drei Raben, des Drachens (der im Buch ist viel, viel gruseliger!), des bösen Königspaars und von Hänsel und Gretel lassen sich auch in der Geschichte wiederfinden. Im Inneren sind einige schwarz-weiße Illustrationen des gleichen Stils zu finden, vor allem jedes Kapitel wird von einem Bild entsprechend der folgenden Episode eingeleitet.






Adam Gidwitz
Eine dunkle und GRIMMige Geschichte
arsEdition
256 Seiten
gebunden
ISBN-13: 978-3760783666
Cover © arsEdition





Eine dunkle und GRIMMige Geschichte bei arsEdition bestellen
Hier geht's zur Leseprobe
Mehr zu Adam Gidwitz
Mehr Grimms Märchen

Kommentare:

  1. Oh je... aber das nächste Mal klappt's dann auch bei dir :c)

    AntwortenLöschen
  2. Momentanm gibt es ja da gar nichts...Aber ich habe entgegen meiner Verbote mal wieder bei Vorablesen mitgemacht :-)

    AntwortenLöschen
  3. ;c) Ich halte jetzt auch erst mal die Fingerchen möglichst still...

    AntwortenLöschen