Donnerstag, 3. Februar 2011

Februar-Buch

Das Facebook-Glück war mir wieder hold, diesmal beim Drachenmond Verlag :c) Es galt, ein kleines Gedicht zu verfassen, in dem ein Okapi vorkommt, und unter allen Teilnehmern wurde ausgelost. Mein Beitrag war definitiv nicht der beste oder lustigste, aber das Los fiel glücklicherweise auf mich. Gewonnen habe ich den Bildband Glanzlichter von Annika Funke und gestern kam das Buch zusammen mit einer wunderschönen Irland-Karte und dem aktuellen Verlagsprogramm schon bei mir an. Natürlich musste ich sofort in beidem stöbern und auch die Karte ausgiebig bewundern. Irland ist schon lange mein heimliches Sehnsuchtsreiseziel, deshalb hat die Karte direkt einen Ehrenplatz auf meinem Schreibtisch bekommen.

Verlagsbeschreibung:
In Glanzlichter zeigt Annika Funke beeindruckende Portraits von Wildtieren. Vom einheimischen Uhu über Eisbären, Gorillas, Tigern, bis zu Löwen, Zebras und weiteren Vertretern der afrikanischen Tierwelt. Ihre Zeichnungen bestehen nicht nur aus Kohle und Papier, sondern vermitteln die Magie eines intimen Augenblicks, der die Seele berührt. Anrührend und atemberaubend schön.




Meine Meinung:
Das überformatige Hardcover ist quadratisch, in einem glänzenden Tiefschwarz gehalten, worauf schlicht eine Zeichnung der Künstlerin gesetzt wurde, die dadurch direkt zu einem besonderen Blickfang wird. Im Inneren befinden sich nach Widmung und kurzem Zitat die Tiere. Das komplette Format der Zeichnungen inklusive Papierweiß wurde erhalten, indem diese auch im Innenteil auf Schwarz gesetzt wurden. Es wird bewusst mit dem Schwarz-Weiß-Kontrast gespielt, mal stehen die Bilder zentriert und mal aus der Mitte gerückt, immer auf das Motiv abgestimmt. Auch die Blickführung wurde bei der Gestaltung des Innenteils beachtet, die Tiere blicken sich oftmals über den Bund hinweg an und erzählen so eine ganz eigene Geschichte.

Auf der ersten Seite sieht man einen Wolf, der einen direkt mit seinem Blick bannt. Es fällt fast schwer, weiter zu blättern, so intensiv hat man den Eindruck, der Wolf würde einen wirklich anschauen. Nach ihm folgen europäische Tiere wie ein Uhu, ein Reh und ein Otter, Bären geben sich ein Stelldichein, bis sich schließlich die afrikanische Tierwelt auf den Seiten entfaltet - Löwen, Zebras, Giraffen, Elefanten... sie alle sind vertreten. Festgehalten in verschiedensten Ausdrücken, neugierig, zärtlich, intensiv, zeigen sie sich dem Betrachter in ihrer natürlichen Pracht und wirken dabei so lebendig, als könnte man sie anfassen. Die Kohlezeichnungen haben gerade aufgrund ihrer Einfachheit einen besonderen Zauber, so dass sich im Kopf ganz eigene Bilder formen.

Wenn man dieses wunderbare Buch öffnet, begibt man sich auf eine Reise in das Reich der Tiere quer durch Europa bis nach Afrika, wo ganz offensichtlich das Herz der Künstlerin schlägt - ein Bildband zum Träumen, Verweilen und immer wieder darin Versinken! Das Motto des Verlags Mit Herzblut erdachte, mit Liebe gemacht! merkt man jeder einzelnen Seite an.

Mein schönes Gedichtlein, mit dem ich in den Los-Topf kam, möchte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen ;c)

Bin ich ein braunes Pferd oder gar ein Affe
ein gestreiftes Zebra oder eine Giraffe?
Ich hab weiß-braune Hufe, zwei im Paar
eine lange Zunge, damit erreich ich jedes Haar
mal hab ich ein Horn und mal keins
ich seh seltsam aus, da sind sich alle eins
und eins ist sicher, ich bin ein Tier
und zwar ein Okapi, das sag ich dir!





Annika Funke
Glanzlichter
Drachenmond Verlag
52 Seiten
gebunden
ISBN-13: 9783931989453
Cover © Drachenmond Verlag

Annika Funkes Homepage

Glanzlichter bei Amazon

Kommentare:

  1. Huhu. ^-^ Echt tolle Rezesion, dein Schreibstil ist toll. ^.^ Zudem find ich das Design echt toll! <3 Liebe Grüße

    Lady of Mystery
    http://buchgedanke.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Besser spät als nie - dankeschön für deinen Kommentar und dein Lob :c)

    AntwortenLöschen