Donnerstag, 11. März 2010

März-Kritzeleien

Vor langer, langer Zeit, als ich noch zur Schule ging, verging kein Tag, an dem ich nicht gezeichnet hätte. Meistens war es nur Unsinn, direkt an den Heftrand, oft aber auch kleine Comics über Lehrer und unsere damaligen Teenager-"Abenteuer". Heutzutage kritzel ich nicht mehr allzu viel und wenn, dann landet das Blatt mit dem "Kunstwerk" oft am Ende des Arbeitstags im Müll. Schade eigentlich...

When I was at school not a day passed by without drawing, mostly simple sketches at the edge of my journals or comic stripes about teachers and teenage adventures. Today I scribble rarely and usually it ends up in garbage at the end of my working day.

Kommentare:

  1. Ich mag die Strafur des Rehs... hast du das schnell gezeichnet... die Linien sind so schön geschwungen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke :c) Hmm, ich glaub ich hab das unterschiedlich schnell gezeichnet, immer mal so neben dem Arbeiten eine kleine Kritzelpause.

    AntwortenLöschen